Die Wirtschaft Ihrer Majestät - Tanzprogramm und Ballvorbereitung

An diesem Ballabend stehen originale Tänze des 18. Jahrhunderts aus zeitgenössischen Quellen auf dem Programm, der Schwerpunkt liegt dabei auf der zweiten Jahrhunderthälfte des 18. Jahrhunderts. Getanzt wird zu Live-Musik.
Freuen Sie sich daher auf typische Kontratänze der Zeit, ausgewählt von unserer Ballmeisterin Pia Brocza! Diese Tanzformen waren nicht nur Fixpunkt englischer Ballabende (wir kennen sie aus den Romanen von Jane Austen), sondern auch unverzichtbarer Bestandteil des "kontinentalen" Tanzvergnügens der Epoche. Aber auch ein Menuett darf einem Ball in dieser Zeit nicht fehlen!

Folgende Tänze werden unter anderem beim Ball getanzt:

- Nr. 2. Englischer Tanz - aus "Englische Tänze" Von einem Böhmen. Wien 1777
- La Dubois. Contredanse - aus "Suite du Repertoire des Bals ou Recueil de Contredanses" De la Cuisse. Paris 1762
- La Cocagne. Contredanse - aus Chorégraphie - Durlach 210
- Scotch Cap. Countrydance - aus The English Dancing Master. London 1651
- My Lord Byrons Magot - Dancing Master. London 1703




Unsere  Ballvorbereitung

ist vor allem den weniger geübten Ballgästen zu empfehlen!! Sie bietet allen Ballbesuchern, die mit dem Stil der Zeit, mit Kontratänzen und Quadrillen im Karree noch nicht vertraut sind, die beste Gelegenheit zur Einstimmung auf das Fest. (Wer nur die "Mitternachtsquadrillen" der Wiener Ballsaison kennt, wird überrascht sein, was eine Quadrille sonst noch so alles kann!)
Bereits erfahrene Tänzer sind bei unserer Vorbereitung natürlich ebenso willkommen!
Die Teilnahme an der Ballvorbereitung ist selbstverständlich im Preis der Ballkarte inbegriffen.
Es besteht auch die Möglichkeit nur die Ballvorbereitung zu besuchen, dann ist ein Betrag von Euro 15,- zu bezahlen. (Sollte die Ballvorbereitung dann spontan Lust auf den Ball machen, kann der Restbetrag auf die Ballkarte noch aufbezahlt werden!)

Ort und Termin der Vorbereitung:  Donnerstag, 31.Jänner 2019, 18:30h-ca.20:15h im
→  Tanzstudio Manhardt, Neubaugasse 38, 1070 Wien  (Eingang im Hof des Hauses)