Tanz durch die Jahrhunderte - 1588 bis 1856
zeitenTANZ trifft Österreichisches Volksliedwerk


"(…) gemeine oder gesellschaftliche [Tänze] (…) sind zum gesellschaftlichen Vergnügen erfunden worden; (…) Sie kommen darin überein, daß zwei, und mehrere Personen, gemeinschaftlich nach einer kurzen Melodie, die in Bewegung (Takt) ihren eigenen bestimmten Karakter hat, nach bestimmten Figuren eine bestimmte Anzahl zusammengesetzter Schritte machen, und diese so lange wiederholen, als sie Lust dazu haben."

So beschreibt Tanzmeister Mädel in seinem Lehrbuch über „Die Tanzkunst für die elegante Welt (Erfurt 1805) das Wesen des Gesellschaftstanzes! Dieser Einleitung folgt die Erklärung variantenreicher Tanzformen für Paare oder Gruppen, welche in der Tat auch heute noch zum gesellschaftlichen Vergnügen taugen!

In unserer Workshopreihe picken wir uns die besten Gustostückerl aus dem Repertoire des Gesellschaftstanzes und studieren dafür verschiedenste historische Tanzbücher. Wir beginnen Ende des 16. Jh. mit Reigen- und Paartänzen wie Branle, Pavane und Gaillard und wenden uns dann dem Kontratanz und seinen französischen (contredanse) und englischen (country dance) Varianten um 1700 zu. Danach werfen wir einen Blick in die neue Vielfalt von Vierpaar-Tänzen des 18. Jahrhunderts und begeben uns schließlich ins 19. Jahrhundert, wo sich bei Walzer, Galopp und Ländler die enge Verbundenheit zwischen höfisch-bürgerlichem Tanz und Volkstanz immer deutlicher zeigt.


Keine Vorkenntnisse erforderlich!


Termine:

10. September 2021
Ende 16. Jahrhunderts Schwerpunkt italienische und französische Tanzquellen mit Reigen- und Paar-Tänzen wie Branle, Pavane und Gaillard

15. Oktober 2021
Mitte 17. bis Anfang 18. Jahrhundert: Contredanse und Englisch Countrydance

3. Dezember 2021
In Co-Moderation mit Else Schmidt Mitte 18. Jahrhundert bis 1800: Vierpaartänze und erste Walzerfiguren - auf den Spuren der Wechselbeziehung von Volkstanz und höfischem Tanz

25. Februar 2022
In Co-Moderation mit Simon Wascher 1800 bis 1850: Ecossaise, Galopp, Ländler und Walzer - vom Gesellschaftstanz im Ballsaal zum Volkstanz am Tanzboden

Kurszeiten:   jeweils 18:00 bis 20:00

Kursort:    → Österreichisches Volksliedwerk, Operngasse 6, 1010 Wien

Kursleitung:   →  Pia Brocza

Preise:
pro Termin:   18 €
ganze Workshopreihe:   65 €

Anmeldung und Zahlungsmodalitäten s.  →  hier

Die Anmeldung erfolgt durch die Überweisung des Kursbeitrags. Die Kontoinformation befindet sich im
 →  Anmeldeformular (Word)
 →  Anmeldeformular (PDF) Für neue Kunden und neue Mitglieder ist einmalig das Ausfüllen dieses  →  Anmeldeformular (Word)  →  Anmeldeformular (PDF) notwendig. Das ausgefüllte Formular bitte per Email an  →  home@zeitentanz.at senden.